Medizinische Schwerpunkte

Pneumologie, Mukoviszidose-Zentrum, Allergologie

Auf der pneumologisch-allergologischen Station (Station 3B mit 31 Betten) sowie in der pneumologisch-allergologischen Spezialsprechstunde werden Kinder und Jugendliche mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen der Lunge sowie mit allergischen Erkrankungen untersucht und nach entsprechender Diagnosestellung und Beratung der Familien behandelt.

Betreut werden Kinder und Jugendliche mit allen Formen akuter und chronischer Lungenerkrankungen, wie Infektionen der Atemwege, Asthma bronchiale, Mukoviszidose, Ziliendyskinesie, angeborene Fehlbildungen der Atemwege, Tuberkulose; allergische Erkrankungen der Haut (Neurodermitis), der Nase, Augen, des Magendarmtraktes (Lebensmittelallergie) sowie Beschwerden wie chronischer Husten, auffällige Atemgeräusche und verringerte körperliche Belastbarkeit.

Je nach Grunderkrankung und Bedarf erfolgen Diagnostik und Therapie ambulant und/oder stationär. Für die ambulante Vorstellung in unserer Spezialambulanz ist eine Überweisung erforderlich.

Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Lungenfunktionsdiagnostik: Bodyplethysmographie, Laufbandbelastung, spezifische und unspezifische bronchiale Provokation, Messung von NO in der Ausatemluft, zur Diagnostik und Therapie des Asthma bronchiale
  • Endoskopie: Bronchoskopie, bronchoalveoläre Lavage, bronchiale Schleimhautbiopsien, Fremdkörperentfernungen 
  • Zilienfunktionsdiagnostik zum Nachweis von Flimmerhärchenerkrankungen
  • Mukoviszidosediagnostik (Schweißtestung, genetische Untersuchungen, Stuhldiagnostik)
  • Allergiehautpricktest, serologische Allergietestung
  • Nasale Provokationen mit Rhinomanometrie
  • Nahrungsmittelprovokationen stationär und tagesklinisch
  • Betreuung unserer chronisch kranken Patienten durch das Team aus Atemphysiotherapeuten, Psychologen, Sozialarbeitern und Diätassistentinnen