Medizinische Schwerpunkte

Unser umfangreiches Leistungsspektrum

Die Klinik arbeitet sehr eng mit niedergelassenen Onkologen, Strahlentherapeuten, Gastroenterologen, Reha-Einrichtungen und Betreuern in der häuslichen Versorgung zusammen. Nur so sind wir in der Lage, jedem Patienten eine umfassende und optimale Behandlung anzubieten. Unser Therapieangebot orientiert sich an den aktuell gültigen wissenschaftlichen Leitlinien und der individuellen Situation des betroffenen Menschen. Durch die Koordination von der Diagnostik bis zur Therapie und Nachbehandlung bündeln wir hohe Fachkompetenz auf kurzen Wegen und bieten ein umfassendes Leistungsspektrum. 

Unser spezielles Leistungsspektrum umfasst:

  • Endoskopische diagnostische und therapeutische Eingriffe
  • Früherkennung und Tumornachsorge
  • tumorspezifische Operationsverfahren, auch minimal-invasiv („Schlüsselloch-Technik“) durch erfahrene Viszeralchirurgen mit ausgewiesener Erfahrung in der Darmchirurgie
  • operative Entfernung von Lebermetastasen durch erfahrenen Leberchirurgen 
  • qualifizierte postoperative Behandlung auf unserer mit neuester Überwachungstechnik ausgestatteten interdisziplinären Intensivstation oder in der Intermediate Care Unit 
  • Einbindung onkologischer Pflegekonzepte in die Betreuung unserer Patienten durch qualifizierte Fachschwestern und motiviertes Pflegepersonal
  • Bestrahlung und Chemotherapie nach internationalen Standards und leitlinienadaptiert durch unsere Kooperationspartner, mit denen wir im engen Kontakt stehen 
  • Angebot einer psychoonkologische Betreuung aller Darmkrebspatienten
  • Beurteilung des Ernährungszustandes bei jedem Patienten mit einer Krebserkrankung und darmoperationsbezogene, individuelle Ernährungsberatung
  • Vermittlung zum Anschluss an Selbsthilfegruppen
  • Bei Vorhandensein eines künstlichen Darmausganges kontinuierliche Behandlung durch Stomatherapeuten (auch in der Häuslichkeit)
  • Unterstützung bei der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen und bei der Beschaffung von medizinischen Hilfsmitteln durch unser Entlassungsmanagement und unseren Sozialdienst
  • Fort- und Weiterbildung für alle Mitarbeiter, aber auch für unsere Patienten und Angehörige, um sich über die Erkrankung „Darmkrebs“ informieren zu können.
  • palliativ therapeutische Maßnahmen in unserer Palliativeinheit und Einleitung der palliativmedizinischen Versorgung durch Homecare oder im Hospiz. 
  • Teilnahme an klinischen Studien, die durch eine unabhängige Ethikkommission bewertet und freigegeben wurden.